Alle Förderungen für den Hausbau

Es gibt weit mehr Hausbau Förderungen als man zuerst denken mag. Die klassischen wie KfW und Bafa sind meistens noch bekannt, dass die Eigenheimzulage weggefallen ist auch und dann hört es meistens auf. Auch wir mussten uns umfangreich informieren und sind dabei auf sehr interessante Förderungen gestoßen, die nicht gleich offensichtlich waren.

Überblick über die Förderungen:

  • KfW Förderung

Hier werdet ihr finanziell durch einen zinsvergünstigten Kredit und einem Tilgungszuschuss von bis zu 10% unterstützt. Dazu spart ihr noch einiges an Heizungskosten. Das Haus muss dafür zwar stärker gedämmt werden, aber es rechnet sich und wie, das erfahrt ihr im folgenden Beitrag zur KfW Förderung >>

  • BaFa Förderung für Solar, Heizung und den Energieberater

Ihr lest es schon in der Überschrift, hier ist einiges zu holen. Gut geplant und mit Innovationselementen,  kann das im fünfstelligen Bereich liegen und insbesondere bei großen Solaranlagen eine stattliche Förderung geben. Aber Vorsicht, es gibt auch Probleme und Grenzen. Weiter >>

  • Hausbau Förderungen vom Finanzamt

Da es bereits staatliche Förderungen gibt, fällt die Unterstützung eher mau aus. Selbst die damalige Eigenheimzulage wurde ersatzlos gestrichen. Vermieter können spätere Kosten absetzen und nur gewerbliche Fläche bringen etwas. Wie die Förderung vom Finanzamt genau aussieht, erfahrt ihr hier im Artikel >>

  • Wohn Riester – Teils sinnvoll, aber kann auch ein Boomerang werden

Manchmal weiss ich nicht ob ich lachen oder weinen soll. Wohn Riester soll das Ansparen auf eine Immobilie fürs Alter schmackhaft machen und maximal 908€ / Jahr hören sich gut an, aber dann kommen diese bösen Worte wie Nachbesteuerung oder förderschädliche Verwendung. Alles nicht so schlimm, man darf die Steuern in Raten bis zum 85. Lebensjahr abzahlen… Was für Aussichten und wie sich das dennoch lohnt, erfahrt ihr hier.

  • Förderung über die Kirchen

Die evangelische und katholische Kirche fördert in vielen Bistümern den Hausbau junger Leute oder Familien. Teilweise sogar zinslos und mit einer Bevorzugung beim Erbbaurecht. So ganz ohne Bedingungen geht das zwar nicht, aber für brave Christen kein Problem.

  • Förderungen vom Bundesland und den Landkreisen

Die Landesbanken und Landkreise fördern oft junge Häuslebauer mit zinsvergünstigten Krediten oder Grundstücken. Das ist aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und das gilt ebenso für die Landkreise. Im folgenden Beitrag zeige ich euch die Fördermöglichkeiten und Kontakte.

  • Bürgermeister Förderung

Was es nicht alles gibt. Auch die Kommunen sind an jungen Personen und Familien interessiert und machen euch den Hausbau in ihrer Kommune schmackhaft. Das gilt zwar nicht für jeden Ort, aber vielleicht ist eurer dabei? Immerhin machen ca. 800 mit.

  • Indirekte Förderung durch gute Zusammenarbeit mit den Ämtern

Ich sage es immer wieder gerne, dass unsere beteiligten Ämter und der Bürgermeister einen tollen Job gemacht haben und uns damit sogar einiges an Geld gespart haben. Das ist nicht überall so und wie sich das auswirkt, erfahrt ihr hier >>

Ein Gedanke zu “Alle Förderungen für den Hausbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.