Bautreppe zum Selber bauen – DIY Bautreppe

Bautreppe selber bauen

So eine Bautreppe kann sehr hilfreich sein, besonders im Fertighaus, wenn man noch massenweise Material wie Dämmung oder Rigips nach oben tragen muss. Auf einer Aluleiter wäre es mühsam und evtl. gefährlich, was die Bautreppe zu einem must have macht. Später könnt ihr das Holz sicherlich noch anderweitig verwenden. Bei uns könnte es ein Teil der Terrasse werden.

Dennoch wollte ich die Kosten niedrig und die Stabilität hoch für die Bautreppe  haben, was nicht zuletzt auch mit vorhandenem Material gelingt. Schalbretter von der Bodenplatte eignen sich gut, aber auch Kanthölzer können verwendet werden. Alles in allem haben wir nun eine wirklich stabile Bautreppe und wie ihr die nachbauen könnt, seht ihr im Video und Artikel dazu.

Kosten der Bautreppe 150€, wenn man alles neu kauft.

 

 

Woher das richtige Holz bekommen?

Wenn ihr Schalbretter von 5cm Dicke habt, die keine Risse haben und lang genug sind, könnt ihr diese für die Seitenteile nehmen. Ansonsten ist es ratsam zum Baustofffachhandel zu gehen, da es im Baumarkt meist nur 3m lange Bohlen gibt. Ihr werdet für die Bautreppe eher 4 oder 4,5m benötigen. Bei uns hat der laufende Meter ca. 4€ gekostet.

Wenn ihr Bretter mit einer Stärke von 4cm im restlichen Bauholz habt, könnt ihr auch diese verwenden. Ich rate davon ab, kleinere Stärken zu nehmen.

Ansonsten geht zum Holzhandel oder Baumarkt und kauft euch einfache Schalbretter. Die gibt es ab etwa 2,50€.

Kanthölzer sollten im Baurestholz vorhanden sein und mindestens 35x50mm sein. Besser mehr oder dicke Bretter nehmen. Kantholz gibt es ab 80 Cent pro laufendem Meter.

Breite der Bautreppe

Wir haben 1m genommen, da wir den Platz dazu hatten und besonders Dämmwolle sowie Rigips beim tragen viel Platz brauchen. Es geht so wesentlich einfacher. Mit 80cm würde man auch hinkommen. Schaut einfach, wie ihr die Bautreppe in das Treppenhaus bekommt. Ihr könnt auch eine abgewinkelte Treppe konstruieren, aber ich würde das nur empfehlen, wenn es nicht anders geht.

Treppenstufen

Diese sollten mindestens 25cm, besser 30cm lang sein um eine hohe Trittsicherheit zu gewährleisten. Den Abstand könnt ihr zwischen 20 und 25cm wählen. Wichtig ist nur, dass diese immer denselben Abstand haben und waage sind.

Wenn ihr glatte Bretter dazu nehmt, würde ich diese aufrauhen um wegrutschen, besonders bei Nässe, zu verhindern. Eine einfache Raspel tut hier gute Dienste.

Stärke der Stufen

Wir haben 4cm genommen, damit bei einem Meter Breite keine Durchbiegung entsteht. Da der Preisunterschied zu 3cm nur sehr gering ist, würde ich immer auf 4cm gehen. Das ist auch stabiler und trägt zur Sicherheit der Bautreppe bei.

 

Verschraubung der Bautreppe

Hier solltet ihr nicht sparen und besonders die Kanthölzer gut verschrauben. Dazu gibt es Spanplattenschrauben mit Teilgewinde. Ich habe 6x70er zum normalen verschrauben genommen und 6×100 zur Schrägverschraubung. Insgesamt habe ich folgenderma0en verschraubt:

3 Schrauben 6×70 pro Kantholz und Seite zur Befestigung an den Seitenteilen

2 Schrauben 6×70 pro Stufe und Seite von oben

2 Schrauben pro Seite  6×100 durch die Seitenteile in die Stufe

2 Schrauben pro Seite  6×100 von schräg unten durch die Kanthölzer in die Seitenteile

Daher solltet ihr dicke Kanthölzer oder starke Bretter nehmen, damit diese nicht reißen. Weiches Holz ist hier zwingend nötig.

Zubehör:

Ich habe einen Bosch Akku Schrauber 18V und die Bosch Stichsäge 18V genommen. Es gehen auch andere Marken, aber ich habe nichts gefunden, was ein besseres Preis-/ Leistungsverhältnis hat. Wahlweise würde ich die blaue Bosch Serie oder Metabo empfehlen.

Für Winkel und Schrägen habe ich mir die Metabo Kappsäge und ein richtig gutes Sägeblatt geholt. Die Schnitte sehen aus wie gehobelt. Tolles Werkzeug!

 

Damit ist die Bautreppe fertig.

Ein Gedanke zu “Bautreppe zum Selber bauen – DIY Bautreppe

  1. Vielen dank für das sehr lehrreiche Video. Wie so vieles hier. Wir haben gestern unser Living 143 V1 bestellt und hoffen irgendwann im Laufe des Jahres dann auch loslegen zu können.

    Das mit der Treppe werde ich auf jedenfall auch so machen … Weiter so!

    Gruß Sandro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.