Das steckt im Massa Haus

Was bekommt man wirklich bei Massa Haus?

Der Verkauf bei Massa Haus läuft wie geschmiert und bescherte der GmbH fast 3.000 Häuser in diesem Jahr. Schöne und professionell bearbeitete Bilder gehören dabei genauso zum Verkauf, wie besuche bei Musterhäusern.

Tipp: Massa Haus Erfahrungen in 25 Berichten mit Videos

Leider zeigen die Bilder nicht was drin steckt und haben oft Anbauten, die man zusätzlich buchen kann. Außerdem werden sie nach allen Regeln der Photoshop-Kunst aufgehübscht und nachbearbeitet. Sieht gut aus, aber entspricht nur oberflächlich der gekauften Ware.

Beim Musterhaus sieht man das fertige Ergebnis, aber auch nicht was drin steckt.

 

 

Kommt mit auf meine Baustelle und seht selber, was ihr für euer Geld bekommt.

 

  • Vorwort

Als wir ein Haus gesucht haben sollte es preiswert sein und viel Quadratmeter haben. Aus mehreren Modellen von unterschiedlichen Firmen, haben wir uns für das Lifestyle 4 von Massa Haus entschieden. Ausschlaggebend war für uns der Schnitt, der sehr gut zu unseren Vorstellungen passte und das es eine kostenlose Kniestockerhöhung gab. Außerdem haben wir die Bodenplatte und die besseren Fenster von Massa Haus genommen.

Bitte beachten: Für die Bodenplatte gibt es einen extra Artikel.

 

 

Details zum Massa Lifestyle 4 Haus

Grundpreis: 90.000€

Größe:  9,5x 13m

Fläche: 179m²

Fläche nach Kniestockerhöhung: 210m²

Gewonnener Spitzboden: 5×12,5m – 62,5m²

Etagen: 1,5 – Nach Kniestockerhöhung 2 Etagen

 

Kosten:

90.000€ das Lifestyle 4 Haus

18.000€ die Bodenplatte

2.000€ Nebenkosten Bodenplatte

3.900€ für die besseren Fenster und Türen

4.100€ für die Treppe

Bis zur Aufstellung unseres Fertighauses waren wir der Meinung, dass wir ein Billigmodel bekommen würden und man es als Aldi Model bezeichnen könnte.

Dennoch staunten wir nicht schlecht….

 

Fangen wir über der Bodenplatte an:

Als Abdichtung zur Bodenplatte wird die Knauf Katja SPRINT Folie verwendet, die extrem gute Bewertungen hat: https://www.bausep.de/knauf-katja-sprint-abdichtungsbahn-40-m-rolle.html und gerne von Hausbau-Firmen eingesetzt wird. Knauf ist durch seine Rigips Wände bekannt und sicherlich eine der besten Firmen für Produkte am Bau. Das geht ja gut los!

Darüber kommt eigentlich die Abdichtung mit Schlemme. Diese wird zwar geliefert und ist ebenfalls ein Markenprodukt (Fermacell), aber man muss selber abdichten. Hier sollte man mindestens über handwerkliches Grundwissen verfügen. Im Video zeige ich einmal, warum das nicht ganz einfach ist.

Irgendwie hätte ich erwartet, dass man uns das ordentlich übergibt und nicht nur Tipps vom Bauleiter bekommt. Definitiv Punktabzug in der B-Note. Allerdings ist das bei Fertighäusern recht häufig so und keine Sache, die nur Massa Haus betrifft.

 

Ich mag meine Holzständerbauweise

Kommen wir nun zu den Balken der Holzständerbauweise. Diese sind alle gehobelt und sehr eng gesetzt. Überrascht war ich von der Masse an Holz und das wir eine ganze Reihe von Doppel R-Trägern aus Stahl haben. Das sieht echt solide und hochwertig aus. Klar sind einheimische Hölzer günstig, aber in der Bauweise kann von billig keine Rede sein. Dabei wird auch das typische Rigips-Maß von 62,5cm eingehalten.

Natürlich brauchen wir durch die Kniestockerhöhung mehr Holz für die Statik, aber das so stabil gebaut wird… alle Achtung.

Nach dieser Erfahrung würde ich nie mehr ein Massivhaus in Erwägung ziehen.

 

Beplankung

Die ist nicht dabei, aber aus statischen Gründen sind einige Wände mit Fermacell beplankt. Einige ist gut… ich denke bei uns sind es etwa 80-100m² beplankte Fläche und bei Preisen von 6€ je m² spart man da einiges, besonders auch an Zeit. Außerdem sind die Platten ebenfalls ein Qualitätsprodukt.

Da wir eine Installationsschicht planen, haben wir das Beplankungspaket von Massa nicht genommen.  Für euch könnte das aber eine gute Option sein, vor allem wenn der Kran beim Aufbau die Platten in das Obergeschoss hebt. Das erspart die Schlepperei.

 

Die Fenster bei Massa Haus

Da sind keine China Billigfenster drin, aber ich hatte günstige noName erwartet. Würde ja zu einem preiswerten Fertighaus passen.

Dann sind da plötzlich ROTO Fenster in den Dachschrägen drin. Wer sie nicht kennt, es ist der Weltmarktführer für Drehkipp-Beschlagsysteme und auch die Erfinder davon. Das ist sicherlich nicht der Mercedes unter den Fenstern, aber sehr gute Mittelklasse. Dasselbe bei den anderen Fenstern, die sind von Porta. Ebenfalls ein deutsches Produkt der guten MIttelklasse.

Ich würde dennoch nicht die Standardfenster nehmen. Die teureren haben vor allem wertiger und haben  eine deutlich bessere Dämmung, was Monat für Monat den Geldbeutel schont. Besonders wenn ihr energieeffizient baut ist das eine sinnvolle Investition. Wir haben das getan und mussten nur Aufpreise zahlen.

Außerdem solltet ihr gleich überlegen, ob ihr mehr oder größere Fenster für mehr Licht nehmt. Späterer Einbau kostet erheblich mehr.

Die Türen bei Massa Haus

Auch diese kommen von Porta, aber die Auswahl ist eher klein. Ihr seht diese bei der Bemusterung und könnt aus einigen Optionen wählen. Wir haben halbdurchsichtig mit Quadraten genommen und sieht echt chic am Haus aus.

Auch hier sind wir sehr zufrieden.

 

Außendämmung

Hier weiss ich leider nicht, von welcher Marke die 10cm dicken Platten sind. Aber sie sind aus robustem Styropor und da sie ursprünglich für die KfW 70 eingeplant waren, vermute ich als Wärmeleitgruppe die WLG 035, könnte aber auch die WLG 040 sein. Verklebt wird es mit Sto Kleber und wer vom Bau kommt, kennt Sto als ein namenhaftes Unternehmen mit Qualitätsprodukten.

Ich sage mal, es ist eine günstige Dämmung, aber kein Billigprodukt.

 

Dampfsperre bei Massa Haus

Hier sind alle benötigten Folien für die Dampfsperre bereits eingearbeitet, damit ihr eure Dampfbremse andocken könnt. Das betrifft Fußböden, Decken, Fenster und die Übergänge an den Wänden. Die nicht tragende Wände sind sogar mit einem Spalt zur Decke versehen, damit man hier die Folie einfach durchziehen kann. Das erleichtert die Arbeit enorm. Als Dampfbremsfolie wurde eine sehr dicke / robuste Variante gewählt.

 

Das Dach

Das ist von Nelskamp, einem deutschen Familienbetrieb, der recht beliebt ist. Qualität und Preis sollen wohl sehr gut sein. Im Netz findet man einige Empfehlungen. Man hat uns auch einiges Material da gelassen, so dass wir austauschen können.

https://www.bausep.de/nelskamp/

 

Regenrinne und Abfluß

Hier kenne ich mich wirklich nicht aus, aber ich habe 4 Fallrohre und 2 Regenrinnen, die einen guten Eindruck machen.

 

Fassade

Die kommt noch, da man es für zu kalt hielt es gleich zu machen. Immerhin ist es 5 Tage vor Weihnachten und sehr kühl. Ich finde es gut, denn Schäden am Putz möchte ich nicht haben. Allerdings steht dadurch das Gerüst noch und ich kann meine Gräben nicht baggern. Mal schauen, was Massa Haus da macht.

 

Kniestock und Spitzboden

Was darf man eigentlich von einem der Angebote bei Massa erwarten? Offensichtlich eine ganze Menge. Unser Kniestock wuchs auf die Maximalhöhe von 1,40m und das ergibt einen Zuwachs von 25m² im Obergeschoss, wodurch es zu einer vollwertigen Etage wird, statt einer halben Variante. Das ist gigantisch und sieht auch noch gut aus. Leider sind die Sparren der Decke nicht als Sichtsparren gemacht. Schade, aber irgendwo her muss der Preis ja kommen. Da aber das Dämmkonzept eine Dampfbremse unterhalb der Decke vorsieht, ist das nicht weiter tragisch, da ja damit auch eine Rigipsdecke kommt. Daher wurde mein Plan eines offenen Konzeptes zunichte gemacht. Aber die Dämmung muss einfach sein, da sonst Schimmel droht.

Spitzboden – Viel Platz gewonnen

Damit komme ich zum 2. Vorteil. Wir haben einen riesigen Spitzboden, indem wir mittig auf 1,5m Breite stehen können, bevor das Dach schräg nach unten verläuft.

Das ergibt genug Fläche für einen zweiten Serviceraum für Lüftung und Elektrik und auf der anderen Seite wird es eine Werkstatt geben. Dazwischen sind noch 25m² frei als Abstellfläche.

Das ist damit auch unser Ersatzkeller und ich kann jedem nur empfehlen, sich diese Variante zu überlegen, wenn man auf einen Keller verzichtet. Bei uns hätte der Keller ca. 60.000€ gekostet. Bodenplatte nur 20.000€. Das sind 40.000€ weniger und eine Kniestockerhöhung liegt bei ca. 10.000€ je nach Haus und Größe. Lasst euch da ein Angebot machen.

 

 

Das bleibt bei euch.

Einiges lässt man bei euch zurück, damit ihr kleine Dinge selbst erledigen könnt. Die Schlemme gehört dazu, wie auch Klebestreifen um Löcher in der Katja Folie zu verkleben. Außerdem eine ganze Reihe Dachziegeln, Schrauben, Winkel, Dichtungstuben und massenweise Bauholz. Letzteres hat uns schon mehrere hundert Euro gespart, da wir es sinnvoll im Haus verbauen konnten.

Dazu kommen diverse Paletten, die wir bereits zu Bautischen umgebaut haben.

 

Der Bautrupp

Wir hatten einen sehr netten Kranfahrer und der Bautrupp ist von Massa Haus selber. Beim nächsten Hausbau mit Massa würde ich wohl darauf bestehen, dass dieser Trupp von Lukas das Haus wieder aufbaut.

Ich war selber am Bau, aber die waren echt schnell und gut.

Im Nachhinein habe ich paar Kleinigkeiten gefunden, aber das lohnt nicht einmal aufzuzählen.

 

Der Bauleiter

Das letzte Wort hat immer unser Bauleiter, Herr Röder. Er hat uns vor und nach dem Aufbau viele hilfreiche Tipps gegeben, Zeichnungen an die Wände gemalt zum besseren Verständnis und dann gibt es ja noch die Massa Mappe mit den wichtigsten Bautipps, die der Bauleiter auch erklären kann.

Er hat dann auch das Haus abgenommen und Korrekturen vom Bautrupp machen lassen. Waren aber nur sehr wenige und meist kosmetischer Natur.

 

Mein Fazit:

Ich würde dieses Haus sofort wieder nehmen. Es ist nicht alles perfekt, aber gemessen am Preis wäre es jammern auf hohem Niveau. Viele Materialien und Einbauten sind von Markenfirmen, die Holzständerbauweise mit Stahlträgern sieht äußerst robust aus und das Restmaterial spart beim Ausbau bares Geld. Ich bin wirklich positiv überrascht!

 

Wie sich meine Meinung verändert hat

Ich hatte mit einer billigen Bauweise gerechnet, aber eher ein gemischtes Paket der besseren Mittelklasse bekommen, dass viele Markenprodukte beinhaltet. Nach dem Aufstellen sehe ich Massa Haus nicht mehr als Billigheimer oder Aldi-Klasse, sondern als solide Golf-Klasse oder besser. Ich hatte im Vorfeld mit Architekt, Service und Bodenplatte ja so einige Probleme und da deutliche Kritik geübt, aber in der Kernkompetenz von meinem Fertighaus, ist die Massa Haus GmbH ein empfehlenswerter Partner.

Kranfahrer, Bautrupp und wir waren überrascht, wie groß dieses Haus ist und dem Holländer sind alle Gesichtszüge entglitten, als er den Preis hörte. Heute bin ich mir sicher, dass es kein Haus am Markt gibt, dass dieses Preis- / Leistungsgefüge bei einem Fertighaus hat.

 

Fertighaus oder Massivhaus?

Ich würde heute nicht einmal mehr auf die Idee kommen, ein Massivhaus zu bauen. Die Holzständerbauweise in dieser massiven Form und vor allem der einfache Ausbau sind sagenhaft.

Ja, das grenzt schon an Lobhudelei, aber beruht auf harten Fakten und ihr könnt diese auf meinen Bildern und Videos sehen.

 

 

3 Gedanken zu “Das steckt im Massa Haus

  1. Kann ich im Massa Fertighaus Typ 100 im Obergeschoss ein Wasserbett aufstellen? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar? Vielen Dank lg Elke

    1. Oh, die Statik kenne ich nicht. Aber schau mal bei Facebook, da gibt es eine Massa Gruppe. Vielleicht hat da jemand einen Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.