Probleme bei der Muskelhypothek

Viele Probleme – Muskelhypothek ist nicht ohne

Was für eine Augenwischerei und bei einem Video wird das sehr deutlich. Ein bekannter Moderator sitzt mit der Baufamilie im Garten, alles fröhlich beim Essen und man spricht über die Muskelhypothek. 30.000 sind ganz einfach zu schaffen und werden als Eigenkapital angerechnet. Jedem der bereits bebaut hat, würde nun wohl der Blutdruck steigen.

Aber warum?

Machen wir mal eine Rechnung auf:

Nehmen wir die 30.000 bei einem Handwerkerstundensatz von 50€. Das wären 600 reine Arbeitsstunden ohne Anfahrt, Baumaterial besorgen usw. Der Handwerker hat aber Übung, teils besseres Werkzeug und dürfte etwa doppelt so schnell sein. Damit wären wir schon bei 1200 Stunden. Aber als Bauherr hat man noch weitere Pflichten und Kleinigkeiten an der Backe. Über die Bauzeit würde man wohl die 1500 Stunden vollmachen. Hat man dazu noch einen Hauptjob, sich vielleicht Überstunden und Urlaub aufgespart, sind das dennoch viele Monate Arbeitszeit.

Problem 1: Rechnen wir mal großzügig mit 40 h / Woche neben dem Hauptjob, sind das 160h im Monat und damit 9-10 Monate Dauerbelastung.

Ja, das verschweigt man gerne. Rechnet lieber mit 20.000€, wenn ihr einen Hauptjob habt. 30.000 Euro würde ich nur empfehlen, wenn ihr einen Halbtagsjob habt.

Problem 2 ist, wenn ihr durch die Eigenleistung länger beim Hausbau braucht und sich der Einzug verschiebt, kostet das auch Geld.

Problem 3 wäre, dass ihr dennoch Eigenkapital braucht. Das im Video ist Augenwischerei, denn ohne Eigenkapital könnt ihr normalerweise nicht bauen. Einige Kosten werden nämlich nicht über den Baukredit bezahlt und schon gar nicht über die Muskelhypothek! Das sind Gebühren, Genehmigungen, Baustrom, Bauwasser, Miet WC usw. Also die Dinge, die keine Wertschöpfung beim Hausbau darstellen. Rechnet hier mit 10 oder besser 15.000€. Außerdem kommen immer unvorhergesehene Sachen.

Problem 4: Gewährleistungen im Schadensfall. Wasser verlegt und es gab einen Wasserschaden? Elektrik selbst gemacht und es brennt? Balken durchbohrt und die Statik beeinflusst? Die Versicherung wird fragen, wer das installiert hat. War es keine Fachkraft, werden die versuchen nicht oder nur teilweise zu zahlen. Daher Finger weg von kritischen Bauarbeiten.

Problem 5 ist die Termingerechte Fertigstellung von den Aufgaben. Werdet ihr nicht fertig und das nächste Gewerk kann nicht weiter arbeiten, könnte es zu Bauverzögerungen kommen und es sogar teurer werden. Vor allem sind Handwerker grad stark eingespannt und dann einen neuen Termin zu bekommen, ist schwierig.

 

Muskelhypothek Teil 1 >>