Lichtschalter anschließen

Seine Elektrik selber zu machen ist an sich nicht schwer und einen Lichtschalter anzuschließen schon gar nicht. Dennoch gibt es beim Verlegen des Kabels und beim Anschließen des Schalters einige Vorschriften, die ihr beachten solltet. Ich werde euch beide Varianten zeigen, auch kurz wie man verlegt, das Problem mit 16A Sicherung und 10A Schalter erklären und 2 Lösungen zeigen, sowie die Verkabelung des Lichtschalters.

In jedem Fall MÜSST ihr wissen, dass arbeiten an elektrischen Anlagen, wozu auch ein Lichtschalter gehört, einer Fachkraft vorbehalten ist. Denkt bitte daran, dass ihr damit auch Garantien, Versicherung und Gewährleistungen verliert! Auch für Schäden haftet ihr selber. Auch ich schließe Haftung und Gewährleistung für eure Arbeiten aus. Das geht alles auf euer eigenes Risiko.

Rechtliches: Ihr bekommt nur Strom im Haus, wenn eure Anlage von einem Meisterbetrieb abgenommen wurde, der ebenfalls beim Energieversorger gelistet ist.

Material und Werkzeug

  • NYM-j Kabel
  • Lichtschalter
  • Rahmen
  • Schalterwippe
  • Lampe
  • Wago Klemmen
  • Hohlwanddose
  • Kabel Befestigungsmaterial
  • Seitenschneider
  • Abmantler
  • Isolierzange
  • Kreuzschraubendrehen
  • Hohlwanddosenbohrer
  • Evtl. kleiner Schlitzschraubendrehr für die Lampe
  • Werkzeug für das Anbringen der Lampe

Videoanleitung Lichtschalter anschließen und Kabel verlegen

Kabel verlegen

Legt ein 3 adriges Kabel an der Verteilung so, dass ihr noch genug Reserve habt, damit man überall in der Verteilung hin kommt.  Beschriftet es mit „Licht Stube“ oder Lampensymbol. Es muss nur eindeutig sein. Das Kabel sollte von der Verteilung gerade nach oben führen.

Wie man Kabel verlegt und welche Abstände einzuhalten sind, erfahrt ihr hier >>

Legt das NYM-Kabel bis zu eurem Schalter und führt das Kabel gerade hinunter bis zum Schalter und etwa 20cm weiter, wo ihr es abschneidet. Beschriftet es wieder mit „Licht Stube“ usw.

Nehmt wieder das 3 adrige NYM Kabel und beschriftet es mit „Zul Lampe Stube“ und fangt 20cm unterhalb des Schalters an, das Kabel grade nach oben zu ziehen. Da wir in den Fertighäusern meist abgehängte Decken haben, legt das Kabel im Abstand von 20cm zu den Wänden bis zur Position, wo die Lampe später hängt. Ihr könnt das Kabel mit Nagelschellen oder Butterflys fixieren.

 

Hohlwanddose setzen

Auch die Schalter unterliegen der Verlegezone, wobei es bei uns in der unteren Etage teilweise nicht möglich war. Wir hatten tragende Wände, die oft in den Verlegezonen waren. Daher haben wir improvisieren müssen. Damit andere Handwerker aber wissen, wo sie nicht oder zumindest vorsichtig bohren sollten, legt die Kabel exakt senkrecht zur Dose.

Generell gilt aber: Die Schalter sollten sich im Bereich von 10-30cm ab Tür befinden.

Bei der Höhe ist es euch überlassen. Früher hat man oft 110 oder gar 115cm über dem Boden genommen. Heute baut man eher altersgerecht und nimmt 100cm. Eine generelle Vorschrift gibt es aber nicht.

 

Lichtschalter anschließen

>> Nun kommt der Teil, den ihr dem Elektriker überlassen solltet. Achtet vor allem drauf, dass alles stromfrei ist.

Mit einem Abmantler entfernt ihr die Schutzhüllen der beiden Kabel am Schalter in Höhe der Kabeleinführung. Beachtet aber, dass ihr die Beschriftung noch seht. Im Zweifelsfall macht diese erneut weiter oben. Ihr habt nun 2x 3 Adern vor euch. Grün / Gelb wird durch geschliffen. Also die Adern abisolieren ( etwa 12mm ) und mit einer Wago Klemme verbinden und alles nach hinten in die Dose drücken. Dasselbe macht ihr mit der blauen Ader.

Geschaltet wird nur der der schwarze Leiter. Isoliert die beiden Adern ab und schaut auf den Schalter, wo diese hin gehören. Meist sind diese mit einem Pfeil gekennzeichnet und liegen gegenüber. Nun die Adern in die Löcher bis zum Anschlag stecken. Zieht mal kräftig dran zur Kontrolle, ob die gut sitzen.

Lichtschalter anschließen
Lichtschalter anschließen

Das Problem 16A Sicherung und 10A Lichtschalter

Ich werde euch nun zeigen, wie ihr das lösen könnt, damit nichts passiert. Aber wo ist das Problem? 16A x240V sind etwa 3800 Watt, aber der Schalter ist nur für 10A, also 2400 Watt ausgelegt. Mit den heutigen Energiesparlampen wird man diese Werte nur schwer erreichen. Aber wenn man Licht und Steckdosen kombiniert, oder eine bestehende Elektrik um einen Lichtschalter erweitert, könnte das ein Problem werden. Dahinter steckt das sogenannte durchschleifen. Während Blau / Null und Grün/Geld / Schutzleiter per Wago Klemme durchgeschliffen werden, nimmt man die beiden schwarzen Adern und nutzt die Doppelklemme am Schalter. Hat man nun dahinter mehrere Steckdosen und eine Last deutlich über 2400 Watt, wird diese Klemme warm oder gar heiß. Die Sicherung bringt hier nichts, weil sie ja ihre Schutzfunktion bei 16A hat.

Lösung:

  1. Ihr tauscht die Sicherung gegen 10A
  2. Ihr schließt keine oder nur eine Steckdose an und passt auf die Leistung der Geräte auf. 2400 Watt sind schon eine Menge und eigentlich nur mit einem Heizgerät zu schaffen.
  3. Wenn ihr Licht und Steckdosen dennoch auf einem Kreis möchtet, dann legt die Leitungen so, dass ihr den Lichtschalter am Ende habt.
  4. Ihr nutzt nicht die Doppelklemme am Schalter, sondern nehmt noch eine Wago Klemme zum durchschleifen und verbindet die Wago Klemme mit dem Schalter

 

 

Schraubt nun den Schalter an die Hohlwanddose.

Die Lampe schliesst ihr ebenfalls nach dem Muster Grün / Gelb, Blau und Schwarz an. Habt ihr einen Trafo mit Anschlussleitung, nehmt bitte eine einfache Verteilerdose und verbindet die 2 Adern. Meist wird grün / gelb nicht verklemmt, da die Gehäuse aus Plastik sind.

Nun noch den Rahmen und die Wippe montieren.

Zum Schluß noch der Funktionstest mit Strom. Wenn ihr nun weiter arbeitet, denkt dran den Strom wieder auszuschalten.