Homespot oder Gigacube als Alternative zur Telekom

Homespot und Gigacube als Variante zum Telekom-Anschluss

Dank Smartphone, Flatrates und Videochats telefoniert man heute kaum noch mit Festnetz, zumindest im privaten Bereich. Wichtiger ist allgemein DSL, da man hier recht hohe Geschwindigkeit hat und das als Flat. Wer jetzt nicht ewig viel surft oder ständig Videos über das Internet schaut, dem könnte auch ein Homespot oder Gigacube reichen.

Tipp: Wer nur mit Smartphone surft und vielleicht ab und zu mal ein Tablet nutzt, dem könnte sogar die Routerfunktion am Smartphone reichen. Dann spart ihr euch die 20-50€ für den Cube /Spot und zahlt für eine 10GB Variante am Smartphone ab 25€ und habt Telefonflat inklusive.

Wie funtionieren die Spots?

Diese steckt man einfach in die Steckdose und sie verbinden sich mit dem Handynetz. Ihr greift, wie auch bei Routern, ganz normal per WLan zu, verbindet euch und könnt surfen. Ziemlich bequem, einfach und man spart sich den teurer Anschluss der Telekom und deren Tarife. Außerdem kann man den Cube oder Spot auch mit in den Urlaub, auf Reise oder beim Umzug mitnehmen.

Hört sich doch nach einer guten Alternative an, oder?

Im Prinzip ja, wäre nicht das recht schlechte Handynetz / LTE in Deutschland.

 

Welche Probleme gibt es:

Der LTE Empfang ist das größte Problem. Ihr solltet daher vorher testen, welcher Anbieter hier den besten Empfang bietet. Sucht euch paar Freunde mit unterschiedlichen Anbietern ( D1, D2, Vodafon oder O2 ) und lasst sie bei euch surfen und macht mal einen Speedtest. https://www.wieistmeineip.de/lte-speedtest/

Die beiden mit den höchsten Werten würde ich in Betracht ziehen und mal die Tarife vergleichen. Schaut vor allem nach den Lockangeboten, die zuerst günstig erscheinen und nach 6 oder 12 Monaten teuer werden. Schaut auch, was da noch für Kosten kommen. Gerne sind Bereitstellung, Pause, mehr Datenvolumen usw. mit Extrakosten verbunden.

Interessant ist auch, was es kostet, wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist. Bei Congster kosten 10GB zusätzlich etwa 10€. Beim Smartphone müsst ihr aufpassen, da würden 10GB 80€! Kosten, daher bietet man immer 1GB als Buchungsoption an.

 

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Reichweite vom WLan nicht durch das ganze Haus reicht, vor allem bei Betonwänden. Hier bräuchtet ihr dann Router, die das Signal weitergeben.

 

Fazit:

Sofern ein vernünftiges Netz hat, ist das eine echte Alternative zum Telekomanschluss. Man spart sich 800€ und ist sogar flexibler als zuvor. Wahrscheinlich wird es zukünftig auch kombinierte Angebote aus Gigacube / Homespot und Smartphone geben, dann wird das noch interessanter.