Bosch PSB LI im Langzeittest

Ein ganzen Haus und 3 Jahre im Einsatz. Das Testergebnis.

Ein ganzer Hausbau mit dem Bosch PSB Schlag-Akkuschrauber. Wie hat er sich geschlagen und und welche Probleme haben wir nach der Belastung festgestellt? Das erfahrt ihr im Test zum Bosch PSB LI 18

Video

Bestseller Nr. 1
Bosch Akku Schlagbohrschrauber PSB 1800 LI-2 (2 Akku, 18 Volt System, im Koffer)
  • Der Akku-Schlagbohrschrauber PSB 1800 LI-2 - für kraftvolles sowie bequemes Schrauben und Bohren
  • Mit 20 Drehmomentstufen, Bohrstufe und 2 Gängen mit innovativem Vor-/Rückwärts-Schalter für eine perfekte Kraftübertragung beim Bohren/Schrauben
  • Separat zuschaltbare Schlagfunktion zum Bohren in Mauerwerk
  • Keine zusätzliche Kraftanstrengung durch kompakte und leichte Bauweise
  • Lieferumfang: PSB 1800 LI-2, 2 Akkus, Ladegerät, Schrauberbit, Koffer
Bestseller Nr. 2
Bosch Akku Schlagbohrschrauber PSB 18 LI-2 (2 Akku, 18 Volt System, im Koffer)
  • Die Akku-Schlagbohrmaschine PSB 18 LI-2 - kompakt und leicht für anspruchsvolle Arbeiten
  • Einstellring mit 20 Drehmomentstufen plus Bohr- und Schlagbohrstufe für eine optimale Kraftaufwendung für jede Anwendung
  • Beste Kraftübertragung für Schraub-, Bohr- und Schlagbohrarbeiten durch das 2-Gang-Hochleistungs-Planetengetriebe
  • Schneller und einfacher Werkzeugwechsel dank dem Schnellspann-Bohrfutter mit Auto-Lock
  • Lieferumfang: PSB 18 LI-2, Ladegerät, 2x Akku (2,5 Ah), Schrauberbit, Koffer (3165140821513)

Bosch PSB 18 LI mit Schlag

Wir haben den PSB 18 für unseren Hausbau gekauft und ihr könnt euch vorstellen, dass er dort mächtig viel zu tun hatte. Wir haben sehr viel selber gemacht und der Akkuschrauber war immer griffbereit. Dabei nutzen wir ihn zum Anrühren, Dosenbohren, Löscher bohren, für große und kleine Schrauben und für den Bau unserer Rigipswände.
Und nun, nach dem Hausbau und 3 Jahren von vielen kleineren Aktivitäten, gibt es nun die Details zum LangzeittestDer Bosch PSB Schlag-Akkuschrauber
  • 18V Akkuschrauber
  • 2 Gang Getriebe
  • 20fach Drehmoment
  • Rechts / Linkslauf
  • Großes Schnellspann Bohrfutter
  • LED Licht zum Arbeiten
  • Akkuanzeige
  • 1,3Kg Gewicht
  • 38 Nm Kraft
  • Schnell Ladegerät
  • 18V Akku
  • Koffer
  • Bei uns gab es als Angebot einen 2. Akku gratis dazu

Allgemeine Erfahrung

Der Bosch PSB LI hat wirklich viel Kraft. Schaltet man das Drehmoment aus, dann muss man schon sehr stark dagegen halten. Das macht ihn zu einem Universal Akkuschrauber. Wir haben damit 2k Bitumen ( 30L ) angerührt, aber auch die großem M50 Torx Holzschrauben verschraubt und dicke Holzdurchbrüche machen können. Für 95% aller Arbeiten reichte der Bosch ohne weiteres aus. Für sehr große Arbeiten hatten wir noch eine Metabo Bohrmaschine.

Vor allem das der PSB Akkuschrauber zuverlässig, was wirklich enorm wichtig war.
Dank 2 Akkus und einem Schnellladegerät, konnten wir unterbrechungsfrei arbeiten. Selbst ein Akku würde weitgehend reichen, da man in etwa 30 Minuten den Akku wieder geladen hat. Wir hatten ja noch den kleineren PSR Akkuschrauber gekauft, womit wir 4 Akkus und 2 Ladegeräte hatten. 3 Akkus würden aber auch reichen. Selbst mit der zusätzlichen Akku Stichsäge.

Zustand nach 4 Jahren

Ich hatte vor dem Bau ja etwas bedenken, ob ein Akkuschrauber reichen würde und es nicht besser wäre, zur blauen Profi Linie zu wechseln. Die Sorge war unbegründet. Er hat sich wirklich sehr gut geschlagen und wird uns sicher noch einige Jahre zuverlässig begleiten.

Klar gibt es Abnutzungserscheinungen, aber keine gravierenden.

  • Getriebe arbeitet etwas mit Spiel, aber nicht viel
  • Bohrfutter hat 2 Stellen, die beim Drehen etwas bremsen. Sitzt aber alles fest.
  • Der Schalter reagiert nicht mehr so sensibel wie am Anfang.

Aber der Akkuschrauber hat auch mehr als 10 oder 12.000 Schrauben versenkt. Mindestens 200 Dosenlöcher gebohrt, Spachtelmasse angerührt und jede Menge Löcher gebohrt. Achja, auch mehrfach runter gefallen…. Dafür ist der Zustand sensationell gut.

Mit 190€ ist er nun nicht wirklich billig, aber bevor ich 2mal günstig kaufe, dann lieber einmal und dafür richtig.

folgt

l.