Werkzeug mieten, kaufen oder gebraucht kaufen?

Sparen | Was ist günstiger oder macht es die Mischung?

Kurzform: Auch gutes Werkzeug kostet viel Geld, aber muss man alles neu kaufen oder reicht gebraucht? Wie wäre es mit mieten? Was kann man später wieder verkaufen?

Werkzeugverleih –  mieten oder kaufen?

Wer ein Haus hat, der kann das ein oder andere Werkzeug wie einen Akkuschrauber, Stichsäge oder Schleifer auch später noch gebrauchen. Aber wie ist es mit einer Schleif-Giraffe, Sauger, Schleifmaschine oder Stemmhammer?

In meiner Nähe befinden sich Baywa, Hornbach und Obi, die Mietwerkzeuge vermieten, sowie ein regionaler Anbieter. Ich kam darauf, weil ich eine Schleifgiraffe und Staubsauger brauchte, aber diese danach wohl eher zum Staubfänger werden. Also schaute ich mal auf die Mietpreise und war doch recht baff.

Was kostet eigentlich eine Schleifgiraffe / Trockenbauschleifer?

Einfache Modelle starten bei etwa 70€, aber davon ist abzuraten. Profimodelle liegen zwischen 250 und 500€, was bei einmaligem Schleifen völlig überdimensioniert wäre. Aber so eine Menzer Schleifgiraffe ist wirklich ein nettes Werkzeug.

Dann stießen wir durch viele positive Bewertungen auf den Einhell Trockenbauschleifer für 129,00€ und alle Kommentare sagen, ein super Gerät für Schleifarbeiten und dabei noch angenehm leicht. Letzteres ist ein Seegen, denn ein 10Kg Gerät würde wohl schwer auf die Kondition gehen.

Bei Ebay würde man für ihn gebraucht ca. 100€ einrechnen müssen und dazu der Versand. Das könnte sich gegen die Miete wirklich rechnen. Oder?

Mietwerkzeuge bei Obi und Hornbach

Mit Spannung suchte ich die Preise und soll 42€ für 4h Miete zahlen. Da ist noch nicht einmal der Trockenstaubsauger dabei, der mit weiteren 20€ berechnet wird und komme somit auf 62€. Auf den Tag ist das zwar mit 85€ günstiger, aber ich benötige das mindestens 5 Tage. Außerdem kommen noch die 2 Fahrten zum Baumarkt dazu, die nocheinmal 70 Km a 30ent ausmachen. Zusammen komme ich hier auf 390€ Mietkosten für den Trockenbauschleifer.

Das ist schon arg teuer. Rechne ich mal mit den 129€ für die Einhell Schleifgiraffe und das ich einen Trockensauger bereits ab 40€ bekomme, ist es billiger zu kaufen und wegzuwerfen. Das kann wohl kaum der Weisheit letzter Schluss sein.

Daher haben wir einen Kärcher Sauger dazu gekauft und eine Verlängerung .

Eine NoName Sauger würde man bei Ebay kaum verkaufen können. Den Kärcher könnte man später sogar behalten. Wir haben ihn behalten und er hat in der Bauphase und bin jetzt einen guten Job gemacht, obwohl er in die Kärcher Billigsparte gehört.

Wie sieht es bei anderen Werkzeugen aus?

Das ist auch recht teuer, aber bei hochpreisigen Geräten lohnt sich die Miete eher. Wer will schon eine Rüttelplatte anschließend verkaufen? Schaut euch die Mietpreise einfach an und schaut, was ihr anschließend gut verkaufen könnt und denkt auch daran, dass schwere Dinge teure Versandkosten haben können.

Alles andere würde ich mieten.

Sparen mit Kundenkarten

Einige Baumärkte geben euch große Rabatte, wenn ihr eine Kundenkarte habt. Das können bis zu 30% des Mietpreises sein. Das solltet ihr vorher bei eurem Baumarkt erfragen.

 

Fazit zum Werkzeug mieten

Der Vergleich lohnt sich und besonders mit einer Kundenkarte, kann es sich für einige Geräte lohnen. Was die Miete so unattraktiv macht, ist eher der Zeitverlust für die Fahrerei und im Baumarkt. Hat man dazu noch eine lange Anfahrt, dann rechnet sich das kaum noch.

Bei sperrigen oder teuren Geräten ist es besonders sinnvoll.

Ansonsten haben wir viele Sachen gekauft und werden einiges über Kleinanzeigen oder Ebay wieder verkaufen.